17.8 C
Siegburg
Donnerstag, 18. Juli 2024

Raumfahrt und Astronomie am GSA

Datum:

Das Gymnasium Siegburg Alleestraße wird von ESERO Germany für Kooperation mit ESA und DLR ausgezeichnet

Am Freitag, 3. Mai, fand am Gymnasium Siegburg Alleestraße eine bedeutende Veranstaltung statt: die feierliche Urkundenübergabe von ESERO (European Space Education Resource Office) Germany. Dieses Ereignis markiert einen wichtigen Erfolg in der langjährigen Zusammenarbeit zwischen ESERO Germany, dem GSA und verschiedenen Partnern aus Wissenschaft und Technik wie den Universitäten Bonn und Bochum.

ESERO Germany, ein gemeinsames Projekt der ESA (European Space Agency) und des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), setzt sich für die Förderung von MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) an Schulen ein. Durch faszinierende Raumfahrtthemen wie Erdbeobachtung, Navigation, Kommunikation sowie die Erforschung des Weltalls werden Schülerinnen und Schüler motiviert und für diese Fachbereiche begeistert. ESERO ermöglicht auch die Teilnahme an Schulwettbewerben und -projekten in diesem Bereich.

Im Rahmen dieser Kooperation profitiert das GSA seit einigen Jahren von zusätzlichen Unterrichtsmaterialien, Exkursionen und besonderen Veranstaltungen mit Raumfahrtbezug im Rahmen des Differenzierungskurses „Geographie-Physik“. Ein Höhepunkt war beispielsweise ein Videotelefonat mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer und seinem italienischen Kollegen Luca Parmitano auf der internationalen Raumstation ISS.

Die Veranstaltung wurde von Gästen aus Politik und Wissenschaft begleitet. Nach der herzlichen Begrüßung durch die Schulleiterin Sabine Trautwein, in der sie den unermüdlichen Einsatz der Lehrkräfte des GSA im MINT-Bereich für ihre Schülerschaft hervorhob, betonten Siegburgs stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Susanne Haase-Mühlbauer und der NRW-Abgeordnete Sascha Lienesch bei der Urkundenübergabe die Bedeutung der Kooperation von Schulen und Wissenschaft zur Förderung des MINT-Nachwuchses. Als Vertreter der Wissenschaft lobte zudem Dr. Henryk Hodam von der AG Interdisziplinäre Geoinformationswissenschaften der Ruhr-Uni Bochum bei der Urkundenübergabe die langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit des GSA mit den Hochschulen. Abschließend ergriff die „Geographie-Physik“-Lehrerin Dr. Christina Müller das Wort und dankte allen Beteiligten für die erfolgreiche Partnerschaft.

Die feierliche Urkundenübergabe unterstreicht die Bedeutung der MINT-Fächer in der Schulausbildung und würdigt das Engagement des GSA für innovative Bildungsinitiativen. Weitere spannende Aktivitäten wie ein bevorstehender ESERO-Workshop mit einer AR-App zum Thema Mondforschung sind bereits geplant.

Diese Partnerschaft fördert das Interesse und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen und eröffnet neue Horizonte in der Welt der Raumfahrt. Es ist ein wichtiger Schritt, um die nächste Generation auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten.

Schmidt

Weitere Artikel

Karriere mit dem richtigen Studiengang

Hauptsache was mit Sport Sein Hobby zum Beruf zu machen klingt nach einer guten Idee. Wer im Sport arbeiten möchte, hat mit einem passgenauen Studium...

Reparieren statt Wegwerfen

Besuchen Sie uns im Repair Café Bürgergemeinschaft Siegburg-Zange e.V. in Kooperation mit Diakonie an Sieg und Rhein: Das Repair Café finden Sie in der Geschäftsstelle...

Gottesdiensttermine

Notdienst-Apotheken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner