13.7 C
Siegburg
Montag, 15. Juli 2024

Gruppenprogramm: Kinder aus der Klemme

Datum:

Familien in schwierigen Trennungssituationen

Kinder geraten oft zwischen die Fronten, wenn sich getrennt lebende Eltern weiterhin streiten. Das Gruppenprogramm „Kinder aus der Klemme“ bietet diesen Familien Unterstützung.

Ziel ist es, Kinder aus den elterlichen Konflikten zu entlassen und ihnen eine Stimme gegenüber den Eltern zu geben. Diese sollen in ihrer gemeinsamen Erziehungsrolle gestärkt werden und das Wohl der Kinder wieder mehr in den Blick nehmen. Gemeinsam sollen dann Wege gefunden werden, um Konflikte lösungsorientiert anzugehen.

Voraussetzung ist die Bereitschaft der Eltern, gemeinsam am Programm teilzunehmen. Die Eltern müssen mindestens ein Jahr getrennt sein und die Bereitschaft haben, jegliche rechtliche Auseinandersetzung für die Dauer des Programms ruhen zu lassen oder einzustellen. Auch die Kinder müssen bereit sein, am Programm teilzunehmen. Das Mindestalter beträgt sechs Jahre.

Ablauf

Das Programm ist angelegt für sechs Elternpaare mit ihren Kindern. Interessierte können sich ab sofort anmelden unter kinderausderklemme@rhein-sieg-kreis.de, fb.rheinbach@rhein-sieg-kreis.de oder telefonisch unter 02226 92785660.

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 31. Juli.

Insgesamt umfasst das Programm zwölf Termine, darunter Vorbereitungstreffen, gemeinsame Abendtermine mit Unterstützern und regelmäßige Gruppentreffen mit den Dozentinnen und Dozenten Tobias Haselbusch (Diplom-Heilpädagoge und Systemischer Therapeut), Kirsten Merz (Diplom-Sozialpädagogin und Systemische Therapeutin i.A.), Meike Klinge (Diplom-Psychologin) und Kristin Tschersich (Diplom-Psychologin).

Im August und September sind erst einmal unverbindliche Vorgespräche zum Kennenlernen geplant. Termine und Orte werden nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Am Montag, 7. Oktober, gibt es ein verpflichtendes Treffen für die Eltern und deren Freunde und Familie, bei dem über das Programm und die Unterstützungsmöglichkeiten durch dieses Netzwerk informiert wird.

Ab Montag, 28. Oktober, beginnt das eigentliche Programm: Alle zwei Wochen treffen sich die Teilnehmenden immer montags von 16 bis 18 Uhr. Auch hier wird der Ort nach der Anmeldung bekannt gegeben. Bei diesen Treffen arbeiten Eltern und Kinder gleichzeitig in zwei getrennten Gruppen.

Abschließend präsentieren die Familien ihre erarbeiteten Ergebnisse gegenseitig.

Weitere Artikel

Karriere mit dem richtigen Studiengang

Hauptsache was mit Sport Sein Hobby zum Beruf zu machen klingt nach einer guten Idee. Wer im Sport arbeiten möchte, hat mit einem passgenauen Studium...

Reparieren statt Wegwerfen

Besuchen Sie uns im Repair Café Bürgergemeinschaft Siegburg-Zange e.V. in Kooperation mit Diakonie an Sieg und Rhein: Das Repair Café finden Sie in der Geschäftsstelle...

Gottesdiensttermine

Notdienst-Apotheken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner