17.8 C
Siegburg
Donnerstag, 18. Juli 2024

Flashmob One billion rising – eine Milliarde erhebt sich weltweit

Datum:

Am Valentinstag hieß es auch auf dem Siegburger Marktplatz: "Break the chain" – "Breche die Fesseln auf"! Zu diesem Lied trafen sich rund 100 Frauen und Männer zu einem Flashmob. Damit zeigten sie sich solidarisch mit Frauen, denen Gewalt widerfahren ist.

Der tanzende Flashmob ist eine Demonstration, die der globalen Aktion "One Billion rising" entspringt. Tänzerinnen der Tanzfabrik Siegburg unterstützten die Aktion. Wer wollte, konnte sogar vor dem Flashmob bereits den Move in der Tanzfabrik Siegburg einüben.

"Wir tanzen heute natürlich für die vielen Frauen, die sich weltweit nicht erheben können gegen Gewalt – weil sie das ihr Leben kosten würde", hob Katja Milde, Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Sieg-Kreises hervor. "Aber auch hier bei uns in Deutschland, im Rhein-Sieg-Kreis erleben Frauen und Mädchen Gewalt, auch für sie sind wir heute laut und bunt."

"One Billion Rising – Eine Milliarde erhebt sich" ist eine weltweite Kampagne für Gleichstellung und ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Es ist eine der größten Aktionen mit tausenden kraftvollen Events in bis zu 190 Ländern rund um den Globus. In Deutschland findet die Aktion in über 150 Städten statt.

"Eine Milliarde" deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird. Das ist ein Drittel aller Frauen weltweit, somit eine Milliarde Frauen.

Seit 2013 Jahr findet "One billion rising" jährlich am Valentinstag statt. Denn dieser Tag ist für Betroffene von Partnerschaftsgewalt kein erfreulicher Tag, viele haben sogar Angst um ihr Leben.

Organisiert wird die Aktion vom Runden Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis, der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Sieg-Kreises und der Stadt Siegburg.

Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt möchte die Aktion "One billion rising" nutzen, um auf die Arbeit im Netzwerk aufmerksam zu machen. Zuvor tagte der Runde Tisch im Siegburger Kreishaus; hier ging es unter anderem um die Istanbul-Konvention, ein internationales Abkommen zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen und Mädchen, das auch in Deutschland geltendes Recht ist.

Weitere Artikel

Karriere mit dem richtigen Studiengang

Hauptsache was mit Sport Sein Hobby zum Beruf zu machen klingt nach einer guten Idee. Wer im Sport arbeiten möchte, hat mit einem passgenauen Studium...

Reparieren statt Wegwerfen

Besuchen Sie uns im Repair Café Bürgergemeinschaft Siegburg-Zange e.V. in Kooperation mit Diakonie an Sieg und Rhein: Das Repair Café finden Sie in der Geschäftsstelle...

Gottesdiensttermine

Notdienst-Apotheken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner