13.7 C
Siegburg
Montag, 15. Juli 2024

Aus dem Slum an die Uni

Datum:

Gymnasium Alleestraße lädt kenianische Stipendiaten nach Siegburg ein

Das Gymnasium Alleestraße Siegburg (GSA) hat zwei besondere Gäste aus Afrika eingeladen. Beide sind im drittgrößten Slum Korogocho in der kenianischen Hauptstadt Nairobi aufgewachsen und studieren jetzt an zwei Universitäten des Landes Journalistik und Medien sowie angewandte Physik.

Für Tabitha Mukami (24) und Derrick Odhiambo (23) ist mit ihrem Studium ein Traum in Erfüllung gegangen – und mit ihrer Reise nach Deutschland ebenso. Mit Unterstützung der Ayiera-Initiative, die das Gymnasium in Siegburg seit vielen Jahren unterstützt, sind diese Universitäts-Besuche möglich geworden.

Begeisterung und Engagement der gesamten Schule

Als die Idee der Einladung für die beiden aufkam, meldeten sich sofort Lehrer und Eltern, die bereit waren, jeweils einen der Gäste für eine Woche aufzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler sammelten bei ihrem jährlich stattfindenden „Tag für Korogocho“ allein im vergangenen Jahr mehr als 15.000 Euro für die Arbeit im Slum. Aus diesem Topf hat das Gymnasium im Korogocho-Slum neben diesen Stipendien im laufenden Jahr zusätzlich Förderunterricht für benachteiligte Kinder und Gesundheitsmaßnahmen unterstützen können.

Partner des Gymnasiums in Deutschland ist der Verein „Zukunft für Kinder in Slums e. V.“, dem der ehemalige Staatssekretär Heribert Scharrenbroich aus St. Augustin vorsteht. Der Verein versteht sich als Brücke zwischen dem Gymnasium in Siegburg und der Initiative in Nairobi.

Neben den Schülern sind auch Eltern und Lehrer mit dabei

Schulleiterin Sabine Trautwein ist angetan von dem großen Bereitschaft zum Helfen: „Ohne das begeisterte Engagement von Schülern und Eltern sowie der Lehrerschaft ist solch eine Leistung nicht vorstellbar.“ Auch der Vorsitzende der Schulpflegschaft, Holger Drenkelfort, engagiert sich. Er hatte die Idee, durch den Förderverein des Gymnasiums die Reise mitzufinanzieren „Angesichts der kaum vorstellbaren Armut in Korogocho ist das Mindeste, was wir tun können, jungen Leuten Chancen zu eröffnen, ihren eigenen Weg aus der Armut zu finden.“

Stipendiaten kommen im Juni zum „Tag für Korogocho“

Die beiden Stipendiaten werden zu ihrer ersten großen Auslandsreise am 25. Juni erwartet. Sie werden am „Tag für Korogocho“ teilnehmen und sind schon zur Abiturfeier des Gymnasiums eingeladen. Weitere Programmpunkte werden dazukommen.

Hintergrund-Informationen

Jugend-Initiative seit 15 Jahren

Hamilton Ayiera Nyanga hat seine Jugend-initiative vor über 15 Jahren ohne jede Hilfe und Unterstützung von außen gestartet. Mit einem kleinen Kiosk, in dem er Bleistifte oder Seife für wenig Geld verkaufte, begann seine Arbeit. Seine Frau brachte den Mädchen im Slum das Haarschneiden bei, wodurch diese eine kleine Einkommens-Quelle hatten.

Durch seine Arbeit und seinen Erfolg wurden internationale Organisationen auf ihn aufmerksam. Das deutsche Entwicklungsministerium finanzierte maßgeblich das Jugend-Zentrum im Elendsviertel, das inzwischen für zahllose Kinder und Jugendliche wie ein zweites Zuhause geworden ist.

Große internationale Anerkennung

Die international tätige Hilfsorganisation CARE sowie Verein und Stiftung „Zukunft für Kinder in Slums“ begleiten die Ayiera-Initiative seit vielen Jahren. Durch die internationalen Organisation fim („football is more“) wurde Hamilton Ayiera Nyanga 2019 als „Role Model“ für seine Community ausgezeichnet.

Direkte Unterstützung, direkte Kontakte

Die durch das Gymnasium Siegburg Alleestraße gesammelten Spenden werden durch den Verein „Zukunft für Kinder in Slums e. V.“ direkt an die Initiative nach Nairobi weitergeleitet. Der Verein überweist die Spenden nahezu ohne Verwaltungskosten, also fast 1:1 in die kenianische Hauptstadt. Alle Mitarbeiter von Stiftung und Verein arbeiten ehrenamtlich. Sie kennen die Partner in Korogocho persönlich. Durch mehrere Reisen (die nicht vom Verein gezahlt wurden) haben sie sich zudem immer wieder von der Arbeit der Ayiera-Initiative überzeugen können.

Zusatzinformationen online

Gymnasium Alleestraße zur Arbeit für Korogocho:

kurzelinks.de/gsa-korogocho

Die Homepage der Ayiera-Initiative (englisch):

https://www.ayiera-initiative.org

Der Verein „Zukunft für Kinder in Slums e.V.“:

https://www.zukunft-slkum-kinder.de

Videos über den Slum Korogocho sowie die Initiative:

https://www.youtube.com/@slumchangers

Weitere Artikel

Karriere mit dem richtigen Studiengang

Hauptsache was mit Sport Sein Hobby zum Beruf zu machen klingt nach einer guten Idee. Wer im Sport arbeiten möchte, hat mit einem passgenauen Studium...

Reparieren statt Wegwerfen

Besuchen Sie uns im Repair Café Bürgergemeinschaft Siegburg-Zange e.V. in Kooperation mit Diakonie an Sieg und Rhein: Das Repair Café finden Sie in der Geschäftsstelle...

Gottesdiensttermine

Notdienst-Apotheken

Cookie Consent mit Real Cookie Banner